Montag, 28. Januar 2013

Am Urgrund meiner Sprache

Am Urgrund meiner Sprache,
wo Wortlos ich gefangen blieb,
von deiner Weise Schönheit.
Da hielt ich still mein Herz,
zu lauschen deiner Aura,
die mich lehrte über meine Grenzen;
"Im Höchsten sind die Dinge Wortlos"

1 Kommentar:

  1. Aus der Seele geschrieben. Oder aus dem Herzen?
    Es trifft, was ist!

    AntwortenLöschen